Meine Arbeiten entstehen in Serien, die sich thematisch zu Zyklen formieren.

Inspiration für meine Arbeit finde ich oft auf Reisen, manches Mal sind auch Texte Auslöser für neue Bilder. Diese entstehen in mehreren Arbeitsgängen, zunächst als Farbfelder, meist mit selbstgemischten Farben aus Pigmenten, denen ich Sand oder verschiedene Erden zusetze. In den letzten Jahren collagiere ich auch häufig andere Materialien ein.

Als letzten Arbeitsschritt setze ich meine "Zeichen", mit Pinsel, Kohle oder Kreiden.

Erst seit einigen Jahren tragen meine Serien auch thematische Titel, früher waren sie oft nur nummeriert oder trugen den Namen des Entstehungsortes.

Michael Oberlik, September 2017